OPEN, die 20. Edition des legendären, chinesischen internationalen Performance Art Festivals, wird 2019 zum ersten Mal außerhalb Chinas in Teilen Europas ausgetragen. 
 


2000 gründeten in China die Kuratoren Chen Jin, Shu Yang und Zhu Ming OPEN mit dem Ziel exzellente internationale Performancekünstlerinnen vorzustellen und mit dem chinesischen Publikum in einen Austausch zu treten. Bisher wurde das Festival 19-mal abgehalten. Viele der bisherigen Teilnehmerinnen beteiligten sich im Geiste der Unabhängigkeit, Offenheit und Ausdrucksfreiheit. Als kulturelle Plattform wurde das Festival zu einer der wichtigsten Adressen unter den internationalen Performancekünstlerinnen.
 
Im Rahmen eines kleinen Symposiums werden Chen Jin und seine Partnerin Hu Yifei die Geschichte und Intentionen von OPEN darlegen. In diesem Rahmen berichten sie über Provokation und Zensur (das Festival wurde mehrmals abgebrochen und Künstlerinnen verhaftet), das Netzwerk, seine Protagonist*innen, als auch über gemeinsame Qualitäten der internationalen Performance Kunst.

Sa, 24. August 2019, kleines Symposium des Performance Aktionslabors PAErsche, Beginn 19:00 Uhr
Podiumsgäste: die Künstler*innen und Organisatoren von OPEN Chen Jin und YiFei aus Beijing, sowie To Yeuk und Lai Chun Ling aus Hongkong. 

So, 25. August 2019, Performance-Abend: Solo Performances von Chen Jin, LiFei (China) sowie To Yeuk u. Lai Chun Ling (Hongkong), Beginn 19:00 Uhr

Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei.



Ort: Kölnberg Kunstverein, Aachener Straße 66
, 50674  Köln

Weitere Stationen der chinesischen Gäste:



  1. August, 19h, in Burgbrohl bei der Andernacher Kunstnacht
    
06. September, Kaskadenkondensator Basel

  2. September, Rottstraßen Kunsthallen Bochum