ACHTUNG – Gesprächsbedarf

      1. JUNI 2021

VALERIE BAYINA
JANA JESS
und
EMMA RÜTHER

kuratiert von
HAVIN AL - SINDY
entstanden in Zusammenarbeit mit
THERESA KATHARINA HORLACHER &
NETTE PIETERS

eingeladen von
IHSAN ALISAN
Sie sind allgegenwärtig, in jeder Form. Ob lange oder kurze, vorübergehende oder prägende Grenzüberschreitungen. Die Ohnmacht schlummert im Keller, wird im privaten manchmal aufgebrochen, um sie dann wieder wegzusperren. Wir reißen den Vorhang auf, darum sind wir hier. Stützend auf der Zusammenarbeit zwischen Theresa Katharina Horlacher, Nette Pieters und Havin Al-Sindy und deren Sammlung verschiedenster Erfahrungsberichte, entwickelt sich eine thematische Rahmung, in welchem die beiden Künstlerinnen Jana Jess und Valerie Bayina in den Ausstellungsraum Mouches Volantes eingeladen werden. Valerie Bayina wird während der Ausstellungszeit täglich drei mal einen Poetry Slam performen, der all jenen eine Stimme gibt, die sonst gerne überhört werden. Jana Jess bindet (fixiert) Performer*innen in die Körperhaltungen transkultureller Venusstatuetten der vorchristlichen Zeit. Ein performativer Akt der skulpturale Momente (re)generiert, die Symboliken und Objektivierungen von Körpern, sowie das Deuten sozialer Geschlechter hinterfragt.