UPDATE 25/01/2021
Gemäß der aktuellen Coronaschutzverordnung NRW bleiben die Kunstinitiativen bis auf Weiteres geschlossen. Bitte beachten Sie die von außen einsehbaren Schaufensterausstellungen und Projekte im öffentlichen Raum. Stay tuned!

Art Initiatives Cologne (AIC) ist ein 2015 gegründetes Netzwerk von derzeit rund 40 freien, nicht kommerziellen Kunst- und Projekträumen, Kunstinitiativen und Festivals in Köln. Die Webseite informiert über die beteiligten Initiativen, über ihre Ausstellungen und Programme und veröffentlicht Eröffnungs- und andere Veranstaltungstermine. Ein Index mit Lageplan, der auch als gedruckte Version erscheint, verortet die Offszene im Stadtraum.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Neuigkeiten

Kunst an Kölner Litfaßsäulen [Januar/Februar 2021]: Tamara Lorenz „REPEATREPETITION“


Kunst an Kölner Litfaßsäulen [Januar/Februar 2021]: Tamara Lorenz „REPEATREPETITION“

Im Rahmen des seit März 2019 laufenden Projekts "Kunst an Kölner Litfaßsäulen" der Stadt Köln sind auf 25 ausgemusterten Werbesäulen im gesamten Kölner Stadtraum im zweimonatigen Wechsel eigens für die Säulen konzipierte Kunstprojekte zu sehen.

[mehr lesen]

CAT Cologne sagt Goodbye ...


CAT Cologne sagt Goodbye ...

Nach 10 Jahren verabschiedet sich das Residenzprogramm CAT Cologne, das Nachwuchskünstler*innen aus der ganzen Welt nach Köln eingeladen und mit seinen Projekten relevante Themen und aktuelle Debatten gespiegelt hat.

[mehr lesen]

Initiativen

Academyspace


academyspace
Die **Akademie der Künste der Welt** (ADKDW) ist eine gemeinnützige Kultureinrichtung, die im Jahr 2012 von der Stadt Köln ins Leben gerufen wurde. Sie betrachtet sich selbst als Organisation von Künstler\*innen, Forscher\*innen und Kulturschaffenden und weniger als Bildungseinrichtung im herkömmlichen Sinn. Eine Findungskommission wählte 13 renommierte Künstler\*innen, Kurator\*innen und Wissenschaftler\*innen aus aller Welt als Gründungsmitglieder der Akademie der Künste der Welt aus. Die 19 aktuellen Mitglieder bilden ein Netzwerk, das über den ganzen Globus verteilt ist. Sie kommen aus diversen Disziplinen, interagieren virtuell und treffen jährlich zusammen. Dabei verfolgen sie das Ziel, dem Konzept ‚Künste der Welt‘ eine spezifische und kritische Bedeutung zu verleihen. Die ADKDW bewegt sich jenseits der eurozentristischen Doktrinen der Kulturgeschichte. Während sie den globalen Bedingungen des Post- und Neokolonialismus ihre Aufmerksamkeit schenkt, versucht sie, romantische Vorstellungen von Multikulturalismus, Globalismus und Identitätspolitik aufzudecken und zurückzuweisen. Angesichts eines gesellschaftlichen und politischen Klimas, das durch die überwältigende Logik der globalisierten Finanzmärkte und durch neoliberale Machtstrukturen geprägt ist, will die ADKDW außerdem Praktiken unterstützen, die gerade diese Bedingungen thematisieren und herausfordern. Die ADKDW will Reflexionsprozesse, Interventionen und Kollaborationen in Gang setzen, die ein kritisches Verständnis der Künste fördern und die gegenwärtigen Bedingungen der kulturellen Produktion offenlegen und neudenken. Die ADKDW initiiert, produziert und organisiert Veranstaltungen in unterschiedlichen künstlerischen und diskursiven Sparten. [mehr lesen]

FUHRWERKSWAAGE Kunstraum e.V.


fuhrwerkswaage
Der 1978 gegründete Kunstraum FUHRWERKSWAAGE, der im Kölner Stadtteil Sürth gelegen ist, versteht sich als nicht kommerzielle, private Kunsthalle und wird getragen von einem Förderverein. Der Schwerpunkt liegt auf der Präsentation sowohl von Arbeiten junger, unbekannter Künstler als auch von Positionen etablierter, zum Teil bereits international bekannter Künstler. Im Zentrum stehen vor allem (Raum-)Installationen, die eigens für die Ausstellungshalle der Fuhrwerkswaage konzipiert werden. Die FUHRWERKSWAAGE ist darüber hinaus Realisierungszentrale für Ausstellungsprojekte im öffentlichen und privaten Raum (u.a. Privatgrün 1994 und Privatgrün 2004) und ist außerdem Initiator und Veranstalter von new talents – biennale cologne, dem spartenübergreifenden Festival zur Förderung junger Absolventen aus den Sparten Kunst, Film, Design, Komposition und Choreografie (www.newtalents-cologne.de). [mehr lesen]