Das war's! Danke an unser Publikum und alle beteiligten Kunstinitiativen für ein gelungenes, facettenreiches Wochenende AIC ON 2017 – See you again next year!
Der aktuelle AIC-Index 2017/2018 mit Übersichtskarte ist erschienen und liegt in den beteiligten Räumen und an zentralen Orten aus oder kann hier heruntergeladen werden. Viel Spass beim Entdecken bekannter und weniger bekannter Kunstinitiativen.

Most stories begin with a simple, but surprisingly effective: Hi!

Baustelle Kalk e.V.


baustellekalk
Die Baustelle Kalk versteht sich als Projekt- und Kulturinitiator. Der im Januar 2012 von Meryem Erkus, Nicole Wegner und Fatma Erkus gegründete gemeinnützige Kulturverein bringt kulturelle Vielfalt, fernab von institutionellen Vorgaben, insbesondere in den Kölner Stadtteil Kalk. (Sub-)Kulturelle Kunst, Veranstaltungen aller Art und Konzerte mit besonderem Anspruch (z.B. Experimentelles, Noise, Soundart oder Impro) stehen im Fokus dieser kleinen Kulturnische. Aus dem Umstand heraus, dass die meisten der dem Verein nahestehenden MusikerInnen kein Label für ihre Veröffentlichungen haben, wurde im April 2016 Baumusik gegründet, um diese Lücke durch eigene Veröffentlichungen und mit größtmöglicher künstlerischer Individualität zu schließen. Nach knapp 5 Jahren in der Kalk-Mülheimer-Straße agiert die BAUSTELLE KALK ab 2017 nomadisch. [mehr lesen]

Fotoraum Köln e.V.


fotoraum
Der Fotoraum Köln e.V., der in Köln-Lindenthal angesiedelt ist, ist Atelier und Ausstellungsplattform zugleich. Ob Dokumentarfotografie, Fotojournalismus oder Landscape, experimentelle, inszenierte oder konzeptionelle Fotografie – in der interdisziplinären Ausstellungsreihe „Wir haben Gäste“ stellt der Fotoraum Köln e.V. internationale Gegenwartsfotografie vor und setzt sie mit Musik, Performance oder Bewegtbildern in Beziehung, manchmal auch mit den mitgebrachten Bildern des Publikums. Der Verein öffnet so einen Raum für das Zwiegespräch zwischen Künstlern verschiedener Sparten sowie zwischen Künstlern und Publikum. Gezeigt werden vor allem künstlerische Positionen, die das Medium ausreizen oder ein Thema auf subtile Weise neu beleuchten und gewohnte Sichtweisen hinterfragen. Aus der 2001 begonnenen Ausstellungspraxis des Fotoraums gründete sich 2015 ein gemeinnütziger Verein. Die Mitglieder sind alle selbst künstlerisch tätig und engagieren sich neben der Organisation der Reihe „Wir haben Gäste“ für Projekte, Ausstellungen, Buchpräsentationen oder Portfolio-Sichtungen. [mehr lesen]